Über mich

Mein Name ist Christine Bauer und ich wohne mit meinen Lieben in Erlangen bei Nürnberg.

Ich bin in einem sozialen Beruf tätig.

Die Liebelei zu Katzen, von Kindheit an, wurde zu einem supertollen Hobby.

Bereits in meiner Ausbildung bekam ich ein kleines verwaistes Kätzchen mit 6 Wochen. Es war sehr krank, mußte mit der Hand gefüttert werden und brauchte alle zwei Stunden Medizin. Das war eine echte Herausforderung! Diese kleine Katze hatte es geschafft. Sie wurde neun Jahre alt.

1992 holte ich mir wieder eine Hauskatze. Suminka war gerade mal 8 Wochen alt, sehr scheu und ängstlich. Dennoch schaffte ich es ihr Vertrauen zu gewinnen. Sie war eine liebe, sehr auf mich bezogene Katze.

Suminka durfte einmal Mama werden. Sie bekam 6 kleine süße Babys. Eines durfte bei uns bleiben; Susi. Leider ist Susi bei einem Freigang nicht nach Hause gekommen. Ich weiß bis heute nicht was aus ihr gworden ist; lebt sie oder ist sie durch einen Unfall zu Tode gekommen. Die Ungewißheit war sehr schlimm!

Der Zufall wollte es, daß Schnurri zu uns kam; eine ca.8 Wochen alte Katze.

Sie verstand sich sehr gut mit Suminka.

Jahre später wollt es wieder der Zufall, daß wir eine Katze bekamen; Cleo!

Cleo ist eine sehr liebe anhängliche Katze ohne Furcht und Tadel. Auch sie verstand sich mit Suminka sehr gut.

Suminka wurde 2000 sehr krank. Im Januar 2002 mußten wir sie von ihrem Krebsleiden erlösen.

Im Februar 2002 bekam Cleo ihre beiden Babys. Eines haben wir behalten; Simba! Er war einfach ein super Kater!!

Leider fühlte sich Schnurri bei uns nicht mehr sehr wohl. Aber sie hat nach jahrelangem Suchen ein liebevolles neue Zuhause gefunden. Darüber war ich sehr glücklich, denn dort blühte Schnurri total auf!

Cleo und Simba waren das perfekte Dream-Team! Mutter und Sohn verstanden sich super, es hätte nicht besser sein können. Auch zu uns hatten die beiden ein supertolles Verhältnis. Ich habe sie beide unendlich geliebt.

Leider kam der 22.03.2007.

An diesem schwarzen Tag stürtzte unser geliebter Simba beim Spielen mit Cleo vom Kratzbaum und brach sich das Genick. Es war sehr schlimm ihn in diesen Moment gehen zu lassen.

Wir wollten eigentlich erstmal keine Katze mehr.......aber Cleo hatte dazu eine andere Meinung. Sie fraß nicht mehr und saß nur anteilnamslos in der Ecke. Sie starrte stundenlang die Wand an.

Da war der Entschluß gefaßt; es muß eine neue Katze her.

Damit brach die neue Katzenära an; wir holten uns Teddy. Er ist so ein wundervoller Kater!

Mit Teddy war es aber nicht genug und wir holten uns Gismo.

Gismo wurde nach vier Wochen  leider sehr krank und sprang dem Tod noch mal von der Schippe. Er blieb unser liebes  Sensibelchen.

Ein halbes Jahr später holten wir uns unseren Juwel Henry Er ist der tollste und coolste Kater!

Nun dachten wir, daß wir komplett sind. Alle Vier verstanden sich super, bis heute noch!!

Im Septenber 2009 besuchte ich meine Freundin und Züchterin, denn sie hatte gerade Babys. Da hat es mich total erwischt; ich verliebte mich in den kleinen Julius. Auch er ist ein super Silberschatz!!

Aus der Liebelei wurde eine Sucht!

Nun hoffen wir komplett zu sein und genießen unsere Fünf sehr!

Aber man weiß nie! Denn wenn die BKH- Silberschatz-SUCHT erstmal zugeschlagen hat......

April 2011. Sie hat wieder zugeschlagen.....die BKH-Sucht!

Diesmal ist es ein bluegolden ticked tabby = YAMIE! Ein geheimer Wunsch ging mit dieser Farbe in Erfüllung.

Yamie ist bei meiner Freundin und Züchterin Silvia mit der Flasche großgezogen worden. Sie hat ihn für eine Freundin, die auch Züchterin ist, aufgezogen.

Yamie ist dadurch sehr menschenbezogen. Er ist wieder einmal, wie auch unsere anderen Katzen, ein toller Juwel! Alle Sechs verstehen sich super. Das ist wirklich toll! Es könnte nicht besser sein!

Wir genießen unsere Lieblinge jeden Tag mit vollem Herzen!!!

Ohne meinen lieben Mann wäre dieses tolle Hobby nicht möglich!